FamilienberatungIm therapeutischen Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen ist es mir besonders wichtig, die Familie als Ganzes im Blick zu behalten. So können Symptome, die Kinder oder Jugendliche entwickeln, seien sie körperlicher oder seelischer Natur, Ausdruck sein für ein Ungleichgewicht, eine Störung im Familiensystem. Das Kind ist gewissermaßen “Symptomträger”. Insbesondere mit Hilfe des systemischen Arbeitsansatzes können hier Verschiebungen und Übertragungen sichtbar gemacht und die Ordnung wieder hergestellt werden. Dies kann in vielen familiären Konfliktsituationen äußerst unterstützend sein und führt oft in kürzester Zeit zu deutlichen Veränderungen.
Ziel ist es dabei immer, die jeder Familie eigenen Ressourcen zu nutzen und zu stärken.

 

Multimodales familienzentriertes Stressmanagement®

Um hier Familien noch besser begleiten zu können, habe ich 2020 die Zusatzqualifikation Multimodales familienzentriertes Stressmanagement® erworben. Diese befähigt zur Beratung von betroffenen Familien und der Präventionskursleitung.

Die Familie ist der Ort, an dem wir in besonderem Maße lernen, mit Situationen der Überforderung (Stress) umzugehen. Egal ob familiärer „Alltagsstress“, Beziehungs- oder Erziehungsstress, die Belastung, die in der Familie dadurch entsteht, betrifft alle Familienmitglieder. Da der Umgang mit Stress schon im frühesten Alter von den Bezugspersonen gelernt wird, richtet sich das Augenmerk hier besonders auf eine gesunde Entwicklung der Kinder. Diese hängt in einem hohem Maße von den individuellen Stressbewältigungskompetenzen der Erwachsenen (hier meistens die Eltern) ab.

Ziel ist es also, die Erwachsenen zu unterstützen, Möglichkeiten im Umgang mit Stress und Resilienz (psychische Widerstandskraft) zu entwickeln. Durch die Vergrößerung der Handlungskompetenzen in den alltäglichen Herausforderungen des Familienalltags können eingefahrene Muster durchbrochen werden.

Auch die Beziehungs- und Erziehungskompetenz gilt es zu schulen und zu stärken, so dass die Familie ein kraft- und freudvoller Ort für alle sein kann. So kann sie dann auch zur Basis für eine gesunde seelische und körperliche Entwicklung der Kinder werden.